Archiv für Europa

Tipps für das Auswandern nach Italien

auswandern-nach-italien-01

Tipps für das Auswandern nach Italien

Italien ist bekanntes Urlaubstraumland für Deutsche, andere Europäer und Besucher aus der ganzen Welt. Die Probleme des Landes wie korrupte Politiker, die schlechte Wirtschaftslage, Mafia und so weiter werden dabei nur am Rande wahrgenommen oder gar als „typisch italienisch“ belächelt.
- Was erwartet Europäer, die Italien mehr als nur einen Kurzbesuch abstatten, wirklich?
- Wie groß ist der bürokratische Aufwand, wenn man sich zumindest eine Zeit lang in dem schönen Südstaat niederlässt?
- Worauf sollte man achten?
Dieser Artikel gibt Aufschluss und viele Insider-Tipps.

Klischees

Italien-Klischees existieren mehr als Fakten über das Land in Stiefelform. Der Besucher träumt vom ‚dolce vita‘, dem süßen Leben im warmen Süden, von leidenschaftlichen Menschen, Pizza, Spaghetti und historischen Plätzen, auf denen sich bis in die Nacht das Leben tummelt. Genau diese Eindrücke mag ein Kurzurlaub in Italien sogar erfüllen. Doch das Leben der meisten Menschen dort ist alles andere als ‚süß‘. Während viele Ausländer nach Italien Einwandern möchten, träumt ein Großteil der Italiener vom Auswandern.

Bürokratie

Wer denkt, Deutschland sei bürokratisch, hat garantiert noch nie in Italien gelebt. Um es so auszudrücken, Italien ist nicht unbedingt noch bürokratischer als Deutschland, beide Länder dürften sich die Waage halten, aber das italienische System ist derart veraltet, unorganisiert und komplex, dass es sogar die Italiener selbst in den Wahnsinn treibt. Jeder Behördengang kann je nach Stadt, in der man landet, zum Dauerlauf werden. Und doch sind bestimmte Behördengänge unvermeidbar:

Steuerkarte

Erstes Muss für jeden, der in Italien leben und arbeiten möchte: die Steuerkarte, sogenannter ‚codice fiscale‘. Diese Karte wird nicht nur vom Arbeitgeber für das Ausstellen eines Arbeitsvertrages verlangt, sondern auch bei vielen Anschaffungen wie Handy, Computer etc. Den ‚codice fiscale‘ bekommt man bei der ‚Agenzia delle Entrate‘, dem Einwanderungsamt in der Stadt seiner Wahl. Frühzeitiges Anstehen vor der Agenzia ist empfehlenswert, da die Schlangen im Laufe des Vormittages schnell ins Endlose ausufern.
» Weiterlesen

Auswandern nach Frankreich und Leben in Frankreich

auswandern-frankreich-01

Auswandern nach Frankreich und Leben in Frankreich

So manch einer träumt vom sprichwörtlichen „Leben wie Gott in Frankreich“ im schönen Südstaat der EU. Ein Neuanfang in Frankreich bringt jedoch eine Vielzahl behördlicher Hürden mit sich, über die man vorab gründlich informiert sein sollte. Hier erfahren Sie, was Sie hinsichtlich Mieten einer Wohnung, Kontoeröffnung, Anmelden eines Wohnsitzes und Krankenversicherung erwartet.

Erste Voraussetzung: Gutes Französisch

Es ist nicht nur ein Klischee: Die Franzosen sind stolz, und besonders stolz sind sie auf ihre Sprache. Wer nach Frankreich zieht, ohne sich bereits sehr gut auf Französisch verständigen zu können, wird nicht nur viele verachtende Blicke ernten, sondern manchmal auch komplett ignoriert werden. Auch wenn viele Franzosen mittlerweile ausreichend Englisch sprechen, sträuben sie sich in der Regel dagegen, dieses zu benutzen und hören lieber zu, wie sich der Ausländer mit der französischen Sprache abmüht. Ein Vorteil für den Lerner besteht darin, dass viele Franzosen ihre Sprache beleidigt sehen, wenn man allzu viele Fehler macht, und zügig falsche Aussprache, Grammatik oder Wörter korrigieren.

Mieten einer Wohnung

Endlich ist es soweit: Der Arbeitsvertrag in Frankreich ist unterschrieben, der Arbeitsbeginn steht fest, jetzt muss man nur noch schnell eine Wohnung in der Stadt der Wahl finden. Doch dies ist gar nicht so einfach. Die meisten Mietwohnungen in Frankreich werden über prestigereiche Makleragenturen vermittelt. Je besser das Ansehen der Agentur, desto anspruchsvoller werden auch die Anforderungen, die diese Agentur an den künftigen Mieter stellt.
» Weiterlesen

Karpas-Halbinsel – Ein neues Leben

Zypern Halbinsel Karpas - Bild Quelle: reisenews-online.de

Karpas-Halbinsel – Ein neues Leben.
Halbinsel Karpas in Nordzypern ist ein sehr beliebter Urlaubsort. Mittlerweile reisen immer mehr Menschen auf diese Insel und lassen sich von den vielen Angeboten in den verschiedenen Bereichen begeistern. Schließlich gehört Karpas zu einem unverdorbensten und natürlich wunderschönen Ort im ganzen Mittelmeergebiet, welche 80 km lang und satte 10 km breit ist.
Hier kann sich jeder erholen und kann seinen schönen Urlaub planen. Vor allem aber kann sich ein Urlaub hier immer lohnen. Denn gerade heute sieht man immer wieder, dass die Halbinsel immer zu einem netten Besuch einlädt. Dazu gehören vor allem auch die vielen Sehenswürdigkeiten und die Flora und Fauna. Denn die Halbinsel auf Zypern begeistert auch durch seine Viehzucht. Eigentlich kann hier jeder die Zeit genießen und kann sich erholen. Empfehlenswert ist hier auch das Johannisbrot, welches immer gerne gegessen wird. Eigentlich wird dieses schon als eine Art Tradition gesehen, die heute jeder gerne nutzt. » Weiterlesen

Zypern – Auswandern und Urlaub zugleich

Zypern Kyrenia - Bild Quelle: de.academic.ru

Zypern – Auswandern und Urlaub zugleich.
Nordzypern ist immer ein sehr beliebtes Urlaubsziel. Hier kann der Urlauber es sich gut gehen lassen und einen wunderschönen Urlaub genießen. Schließlich bietet Zypern auch die besten Angebote, sodass der Urlauber hier einen besonderen Urlaub erleben kann. Daher sollte sich jeder im Internet informieren und schauen, dass dort die besten Angebote zu finden sind. Gerade hier werden einem immer mehr Angebote geboten, die ebenfalls begeistern. Zudem sollten die zahlreichen Informationen rund um Zypern und Kyrenia nachgelesen werden. Somit kann der Urlauber die zahlreichen Angebote nutzen. Denn auch die Flora und Fauna kann in diesem Bereich sehr gut begeistern.

Gerade der Ort Kyrenia begeistert immer mehr Urlauber. Denn diese bieten immer wieder einen sehr guten Start in die Erholung. » Weiterlesen

Chinas Reiche machen sich aus dem Staub!

Einwanderer aus China - Bild Collage: ByeBye-Deutschland.de

Chinas Reiche machen sich aus dem Staub!

Immer mehr chinesische Millionäre investieren heute in Übersee und ziehen sich aus dem Land zurück. Schon im Jahre 2011 konnten die Reporter erhebliche Veränderungen in dem Land feststellen. Die Zahlen der Reichen wurden zu dieser Zeit veröffentlicht. Doch wieso reisen immer mehr Menschen aus dem Land aus? Die verfügbaren Vermögenswerte zeigen, dass mehr als 60 Prozent der Reichen das Land verlassen und im Ausland neu anfangen wollen. Sie versuchen sich mit ihrem Reichtum in anderen Ländern zu migrieren und überlegen daher, dort einen Neuanfang zu starten. In China haben diese reichen Menschen ihr Geld verdient. Nun müssen sie in anderen Ländern schauen, welche beruflichen Möglichkeiten dort offen stehen.

Mittlerweile können drei wichtige Punkte aufgelistet werden, die die Gründe für die hohen Auswanderungsraten auflisten. » Weiterlesen

Auswanderland Spanien

Spanien - Bild Collage - ByeBye-Deutschland.de

Auswanderland Spanien.

Die Zahlen der Auswanderer haben sich in den letzten Jahren erheblich gesteigert. Mittlerweile gibt es viele Menschen, die einfach in ein anderes Land reisen wollen, um sich dort ein neues Leben aufzubauen. Spanien ist einer der beliebtesten Länder, in denen die Menschen auswandern. Sonne, Strand und Meer sind verlockende Argumente für das Land. Leider vergessen die meisten Menschen die Kosten, die dort auf einen zukommen. Besonders der neue Job, die neuen Mietpreise und die Kosten für die üblichen Lebensmittel können gegenüber Deutschland stark schwanken. Aus diesem Grund ist es wichtig, im Vorfeld zu entscheiden, in welches Land es gehen soll. Wenn die Auswahl auf Spanien gerichtet ist, ist es wichtig die Vor – und Nachteile abzuwegen.
» Weiterlesen

Beliebte Studium Reisen

Studiumreisen - Bild Quelle: studium-ausland.eu

Beliebte Studium Reisen.

Immer mehr deutsche Studenten wollen im Ausland Sozial-, Wirtschafts- und Rechtswissenschaft studieren. Die beliebtesten Länder für ein Auslandsstudium sind Spanien, Frankreich und Großbritannien. Im Hochschuljahr 2009/2010 sind es etwa 29’000 Studenten, was macht 1’000 Studierende mehr als im Vorjahr. Damit hat Deutschland einen Rekordwert erzielt. Die Experten dachten, dass die Bologna-Reform dazu führen wurde, dass weniger Studenten für einige Zeit ins Ausland gehen wurden. Doch genau Gegenteil passierte – der Zahl ist gestiegen.
Wenn jemand Sprachen studiert, ist es selbstverständlich dass die Wahlsprache lernt man am bestens im Land wo mit diese Sprache gesprochen wird. Falls man Kultur- oder Volkswissenschaft studiert ist es auch selbstverständlich, das man fremde Kultur in jeweiligen Land erleben muss. Doch der Anzahl von Studierenden ist grösstenteils aus den neuen Bachelor- und Masterstudiengängen gewachsen.
» Weiterlesen

Die natürlich blonde Katze: Daniela Katzenberger

Daniel Katzenberger - Natürlich Blond - Bild Quelle: loomee-tv.de

Die natürlich blonde Katze: Daniela Katzenberger.

Die 25-jährige gelernte Kosmetikerin begann ihre öffentliche Karriere als Model für Fotoaufnahmen. So war sie beispielsweise im D&W-Kalender 2009 zu sehen. Nach diversen unerfolgreiche Mitwirkungen in verschiedenen Reality-Formaten und Doku-Soaps, könnte Katzenberger erst in der VOX-Sendung “Auf und davon – Mein Auslandstagebuch” breites Publikum erreichen. Die VOX Kamera hat sie auf ihrer Reise durch die Vereinigten Staaten begleitet, wo sie versuchte den Playboy-Gründner Hugh Hefner kennenzulernen. Leider auch diese Ereignis ist ganz pompeiös vor laufenden Kameras in die Hose gegangen. Erst im Januar 2010 mit ihren Geschäftspartner Martin Koslik, mit der Eröffnung von “Cafe Katzenberger” auf Mallorca (auch im VOX-Sendung “Goodbye Deutschland! Die Auswanderer”), scheint bei Katzenberger als der Erfolg-Durchbruch zu sein. » Weiterlesen