Auswandern nach Hawaii

auswandern-hawaii-01

Auswandern nach Hawaii

Gerade in der kalten Jahreszeit, wenn die Tage kurz werden und die Sonne sich nur selten zeigt, kommt bei Vielen der Gedanke auf auszuwandern. Eines der Traumziele ist das Insel-Paradies Hawaii, denn hier sind die Temperaturen das ganze Jahr angenehm und bis zum Strand ist es nie weit.

Doch wie funktioniert es eigentlich Deutschland für immer den Rücken kehren und in die USA auswandern? Welche Voraussetzungen muss man erfüllen, um nach Hawaii auszuwandern?

Die Einwanderung in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten erfordert ein gültiges Visum. Wer sich dauerhaft legal in Amerika aufenthalten und dort arbeiten möchte, hat verschiedene Möglichkeiten. Der einfachste Weg ist der Versand in die Staaten durch den eigenen Arbeitgeber. Ein Visumsponsor zu finden hingegen ist heutzutage schwer, denn der amerikanische Arbeitgeber muss dafür viel Geld bezahlen und nachweisen, dass er kein ebenso qualifiziertes Personal in den USA findet.

Glücklich kann sich auch schätzen, wer einen amerikanischen Lebenspartner hat. Nach der Heirat kann ein amerikanischer Staatsbürger dem Ehemann oder die Ehefrau die “permanent resident card” sponsoren.

Doch was machen alle anderen Auswanderungswilligen? Die Antwort lautet: An der Greencard Lotterie teilnehmen. Viele Agenturen helfen gegen eine Gebühr von etwa 150 Euro beim Ausfüllen der erforderlichen Formular, doch es geht auch kostenlos.

Auf der Webseite dvlottery.state.gov können USA Fans an der “Electronic Diversity Visa Lottery”.

Einfach die eigenen persönlichen Daten eintragen, Fragen zur schulischen Bildung und Berufserfahrung beantworten und ein Foto hochladen! Mit etwas Glück kommt im Frühjahr und Sommer jeden Jahres dann die Gewinnbenachrichtigung, woraufhin Belege für die gemachten Angaben eingereicht werden müssen. Dann folgt nur noch ein Interview, bei dem der USA Auswanderer neben einem gewissen Startkapital, seinem Schul- und Ausbildungszeugnissen, einem Führungszeugnis und einer Gesundheitsbescheinigung noch eine gewisse Summe Startkapital vorweisen.

Nach wenigen Tagen ist der Pass mit dem Visum im Briefkasten, der 6 Monate lang dazu berechtigt in die USA einzureisen und die Greencard zu aktivieren.

Willkommen in Amerika oder Aloha Hawaii!

Autor: http://www.contentworld.com/authors/profile/8427/

Related posts:

5 Kommentare

  1. Claudia sagt:

    Ohman, das wäre mein allergrößter Traum! Habe schon zweimal bei der Greencard-Lotterie teilgenommen, hatte aber bisher leider kein Glück. Wenn ich jemals gewinnen sollte, werde versuchen nach Hawaii zu gehen, wobei man echt bedenken muss, dass es sauteuer da ist!!
    Ich habe mir gerade wieder einen Hawaii-Kalender 2012 bestellt -
    Im letzten Jahr hatte ich mir schon einen aus dem Urlaub mitgebracht und es ist immer toll auf die Fotos zu gucken und sich vorzustellen, dass man dort irgendwann mal LEBT!!!
    Ein kleiner Tipp
    Und solange man nur davon träumen kann nach Hawaii auszuwandern, kann man sich schonmal ein Stück Hawaii nach Hause holen

  2. [...] die Inseln nördlich des Äquators gelten die günstigen, respektive weniger günstigen, Reisezeiten genau umgekehrt als im [...]

  3. Daniel sagt:

    Ich hatte das Glück mit einer Green Card und konnte vor Ort sogar genug verdienen, um ein vernünftiges Leben zu führen. Trotzdem, nach 3 Jahren vermisst man seine Heimat und Freunde. Und bin zurückgekehrt und sehr glücklich!

    Herzliche Grüsse aus der Schweiz

  4. Traveller sagt:

    @Claudia – … träumen ist nicht verboten! ;-)
    @Daniel – tja, du hast Recht! Es geht nicht in erste Reihe darum wieviel man verdient, aber wie man sich integriert und fühlt. Und zu Hause ist natürlich zu Hause!

  5. Egbert sagt:

    Wir spielen auch gerade mit dem Gedanken nach Hawaii auzuwandern. Meine Freundin hat zwei Pässe: Schweiz und USA. Nun stellen sich u.a. diese praktischen Fragen:
    1. Hat meine Partnerin, auch wenn sie noch nie in den Staaten gelebt hat, die selben Rechte wie jede andere Amerikanerin?
    2. Wieviel kostet realistisch eine Krankenversicherung (mit deutschen Krankenversicherungen einigermassen vergleibare Leistungen)
    3. Wieviel Geld (monatlich) braucht man, um auf Kauai ein “normales” Leben führen zu können?

    Und @Daniel: Ich kann nachvollziehen, dass man seine Heimat, z.B. die schöne Schweiz und die “alten” sozialen Kontakte vermisst und wiederkommen möchte. Aber…